Wenn die E-Mail nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.

Experimentierräume

Newsletter September 2017

Liebe Leserinnen und Leser,

am 14. September 2017 ist ein weiteres Förderprogramm für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die Lern- und Experimentierräume im Betrieb einrichten, gestartet. Es ist Teil des ESF-Förderprogramms unternehmensWert:Mensch (uWM) und heißt uWM plus. Dieser neue Programmzweig unterstützt Unternehmen dabei, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und die Gestaltung der digitalen Transformation in Lern- und Experimentierräumen zu erproben – praktisch ein Arbeiten 4.0-Sofortprogramm für KMU.

Was bedeutet der digitale Wandel für das eigene Geschäftsmodell, welche Qualifizierungsmaßnahmen sind erforderlich und was bedeutet die Digitalisierung für Führungsmodelle und Karrierewege? Geschulte uWM-Prozessberaterinnen und -berater helfen den Unternehmen und deren Belegschaften, Antworten auf diese und andere Fragen zu finden, die die Digitalisierung stellt. Die Förderung umfasst maximal 10 bis 12 Beratungstage, die Förderquote beträgt 80 Prozent, d.h. 20 Prozent des förderfähigen Beratungshonorars müssen Unternehmen als Eigenanteil aufbringen.

Gefördert werden Beratungen, bei denen es um digitale, personalpolitische und arbeitsorganisatorische Innovationsprozesse im Betrieb geht. Informationen zu den Förderbedingungen finden Sie unter http://www.unternehmens-wert-mensch.de/uwm-plus/uebersicht/.

Zudem besteht vom 1. bis 31. Oktober 2017 die Möglichkeit, sich als Prozessberaterin bzw. -berater zu akkreditieren. Weitere Informationen zur Akkreditierung finden Sie unter http://www.unternehmens-wert-mensch.de/fuer-prozessberaterinnen/uebersicht/.

Natürlich gibt es auch neue spannende Dialogbeiträge von Expertinnen und Experten sowie Beispiele aus der Unternehmenspraxis, deren Lektüre wir Ihnen ans Herz legen. Und wie immer gilt: Sie können den meisten Expertinnen und Experten auf der Plattform Fragen stellen. Hierzu einfach zum entsprechenden Dialogbeitrag navigieren und auf den „Zum Dialog“-Button klicken.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr BMAS-Team Experimentierräume

Nancy Birkhölzer: „Das hat’s nicht verbessert, also lassen wir’s wieder“

Aus Sicht der Unternehmenschefin von IXDS, einem Studio für Service Design, brauchen Unternehmen den Freiraum, Dinge auszuprobieren, die dann nicht funktionieren.

MEHR ERFAHREN

Thomas Gierhard: "Die Kolleginnen und Kollegen fit für die neue Arbeitswelt machen"

Die Beteiligung an dem Projekt "Arbeit 2020 in NRW" hat den Warsteiner-Betriebsrat veranlasst, sich noch stärker mit der Digitalisierung und ihren Folgen auseinanderzusetzen.

MEHR ERFAHREN

Dr. Nanne von Hahn: „Die Digitalisierung erleichtert auch die Arbeit der Personaler“

Für die HR-Expertin bei Telefónica Deutschland kommt es darauf an, Führungskräfte zu befähigen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Digitalisierung mitzunehmen.

MEHR ERFAHREN

Hans-Peter Klös: "Die Arbeitswelt 4.0 bietet mehr Chancen als Risiken"

Der Geschäftsführer des IW Köln betrachtet den digitalen Wandel als unternehmerische Kernaufgabe. Gute Praxisbeispiele helfen den Unternehmen bei dieser Herausforderung.

MEHR ERFAHREN

Frank Möser: Scheitern um des Lernen willens

Der Leiter einer Zukunftswerkstatt der Siemens AG erklärt, warum Scheitern manchmal gut ist und warum praxisorientierte Trystormings besser sind als endlose Brainstormings.

MEHR ERFAHREN

Laura Buchinger: „Man muss nicht immer vor Ort sein, um ein optimales Ergebnis zu erzielen“

Die Psychologin bei der EO Institut GmbH erzählt, welche Vor- und Nachteile es hat, von Kanada aus mit den deutschen Kolleginnen und Kollegen zusammenzuarbeiten.

MEHR ERFAHREN

Thomas Winzer: Gesteuerter Freiraum für Kreativität abseits des Projektalltags

Der Vorstand der INOSOFT AG über das Weiterbildungsformat „Spielwiese“, das als gesteuerter Freiraum den spielerischen Umgang mit neuen Technologien ermöglicht.

MEHR ERFAHREN

Gerd Cornelsen: Selbermachen – vom „Konsumenten“ zum „Produzenten“

Der Program Manager Organizational Intervention bei der Deutschen Lufthansa AG erläutert, wie der Experimentierraum "F-Kurs" Führungskräfte von passiven Teilnehmern zu aktiven Gestaltern ihrer eigenen Aus- und Fortbildung macht.

MEHR ERFAHREN

Ihr Weg zur Innovation - Praxisbeispiele gesucht

TEILNEHMEN

Stellen Sie Ihre Frage an die Expertinnen und Experten

MEHR ERFAHREN

Was sind Experimentierräume?

Was sind Experimentierräume?

Es ist an der Zeit, Neues zu wagen und Räume zu schaffen, in denen Unternehmen und Beschäftigte gemeinsam innovative Arbeitskonzepte erproben können. Viele Betriebe sind längst dabei, neue Wege zu beschreiten, andere stehen in den Startlöchern. Sie probieren innovative Konzepte in der Praxis aus, zum Beispiel durch Angebote zum mobilen Arbeiten, neue Arbeitszeitmodelle oder den Einsatz von digitalen Assistenzsystemen.

­­Arbeitszeit und Arbeitsort, Führung und Zusammenarbeit, Wissen und Qualifizierung, Arbeitsgestaltung und Gesundheit – es geht um die Themen, die uns im Arbeitsalltag immer wieder begegnen und die durch die Digitalisierung eine neue Relevanz bekommen. Auf www.experimentierräume.de zeigen Unternehmen und Verwaltungen, wie sie neue Arbeitsweisen erproben und Fachleute aus unterschiedlichen Disziplinen erläutern, wie man die Potenziale der Digitalisierung für sich nutzen kann. Dort erfahren Sie auch, wie Sie selbst einen Experimentierraum schaffen und Teil der Plattform werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



Wenn Sie keine weiteren Informationen zu den Experimentierräumen erhalten möchten, können Sie sich hier aus dem Newsletter-Verteiler austragen.