Wenn die E-Mail nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.

Experimentierräume

Newsletter November 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

am 25. November 2019 gab das Bundesministerium für Arbeit und Soziales den Startschuss für die Einrichtung „Regionaler Zukunftszentren“ in den ostdeutschen Bundesländern. In Ostdeutschland sind demografischer und digitaler Wandel besonders spürbar. Daher sollen hier kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und ihre Beschäftigten gezielt dabei unterstützt werden, diese großen Veränderungsprozesse zu bewältigen und vor allem sozial zu gestalten. Die „Regionalen Zukunftszentren“ fördern die Selbstlern- und Gestaltungskompetenz von KMU und ihren Beschäftigten und die Stärkung ihrer Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit.

Das „Zentrum digitale Arbeit (ZdA)“ wird die „Regionalen Zukunftszentren“ dabei unterstützen, indem es aktuelle Forschungsergebnisse zum digitalen und demografischen Wandel des Arbeitsmarktes aufbereitet sowie zur Verfügung stellt. Auch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales wird durch einen systematischen Wissenstransfer von den „Regionalen Zukunftszentren“ profitieren: Die Erkenntnisse sollen eine weitere Grundlage für eine lernende Arbeitspolitik bilden.

Weitere Informationen zu den Zukunftszentren finden Sie hier.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr BMAS-Team Experimentierräume

„Konsequente Prozessorganisation statt Silostrukturen“: Der Experimentierraum der Roto Frank Holding AG

Durch konsequente Prozessorganisation schafft es das Familienunternehmen Roto Frank Holding AG, starre Silostrukturen zu durchbrechen, interdisziplinäre, prozessorientierte und zum Teil agile Einheiten zu etablieren und dadurch eine nachhaltige Unternehmenskultur zu entwickeln.

MEHR ERFAHREN

„Selbstorganisiertes Arbeiten“: Der Experimentierraum von Summer&Co

Alle sind gleichberechtigt: Anstelle einer klassischen Hierarchiestruktur organisiert die Unternehmensberatung Summer&Co ihre Arbeitsprozesse in Rollen und Kreisen. Durch diese Selbstorganisation können sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach ihren Fähigkeiten und Vorstellungen einbringen sowie mitbestimmen.

MEHR ERFAHREN

Oliver Suchy: „Arbeitsgestaltung sollte immer menschengerecht sein“

Was eine menschengerechte sowie verantwortungsvolle Gestaltung von Arbeit ausmacht und welchen Einfluss die Digitalisierung in diesem Kontext hat, erklärt Oliver Suchy, Abteilungsleiter „Digitale Arbeitswelten und Arbeitsweltberichterstattung“ des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), im Interview.

MEHR ERFAHREN

Dr. Stephanie Porschen-Hueck: „Hierarchie kommt an ihre Grenzen“

Dr. Stephanie Porschen-Hueck, Arbeits- und Industriesoziologin am Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung (ISF) e.V. in München, gibt im Interview einen Einblick in das Konzept des agilen Arbeitens. Sie erläutert die Vorteile sowie mögliche Risiken – und wie man diesen begegnet.

MEHR ERFAHREN

„Smart Workspaces“ von Microsoft Deutschland: Der virtuelle Roundtable mit Bianca Bauer

Mit dem Lern- und Experimentierraum „Smart Workspaces“ hat Microsoft bewusst gewohnte Strukturen aufgebrochen und ein komplett neues Arbeitskonzept eingeführt. Bianca Bauer, Internal Communications Lead bei Microsoft Deutschland, berichtete beim virtuellen Roundtable von der Herausforderung, eine Arbeitsumgebung zu schaffen, die flexibles Arbeiten ermöglicht und die die Mitarbeitenden motiviert, trotz orts- und zeitflexiblem Arbeiten gern ins Büro zu kommen.

MEHR ERFAHREN

INQA-Experimentierräume: DigiGAAB

Das Projektkonsortium „DigitGAAB“ ermöglicht es Betrieben des Ausbauhandwerks, Prozesse digital neu zu denken und auf der Baustelle abzubilden. Gerade die Rückmeldung der Belegschaft hilft dabei, digitale Systeme praxisnah zu gestalten.

MEHR ERFAHREN

Ihr Weg zur Innovation - Praxisbeispiele gesucht

TEILNEHMEN

Stellen Sie Ihre Frage an die Expertinnen und Experten

MEHR ERFAHREN

Was sind Experimentierräume?

Es ist an der Zeit, Neues zu wagen und Räume zu schaffen, in denen Unternehmen und Beschäftigte gemeinsam innovative Arbeitskonzepte erproben können. Viele Betriebe sind längst dabei, neue Wege zu beschreiten, andere stehen in den Startlöchern. Sie probieren innovative Konzepte in der Praxis aus, zum Beispiel durch Angebote zum mobilen Arbeiten, neue Arbeitszeitmodelle oder den Einsatz von digitalen Assistenzsystemen.

­­Arbeitszeit und Arbeitsort, Führung und Zusammenarbeit, Wissen und Qualifizierung, Arbeitsgestaltung und Gesundheit – es geht um die Themen, die uns im Arbeitsalltag immer wieder begegnen und die durch die Digitalisierung eine neue Relevanz bekommen. Auf www.experimentierräume.de zeigen Unternehmen und Verwaltungen, wie sie neue Arbeitsweisen erproben und Fachleute aus unterschiedlichen Disziplinen erläutern, wie man die Potenziale der Digitalisierung für sich nutzen kann. Dort erfahren Sie auch, wie Sie selbst einen Experimentierraum schaffen und Teil der Plattform werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



Wenn Sie keine weiteren Informationen zu den Experimentierräumen erhalten möchten, können Sie sich hier aus dem Newsletter-Verteiler austragen.