Virtueller Roundtable über „HR-Strategien“ am 28. August 2020

18. August 2020

Die Corona-Pandemie stellt Unternehmen und Personalabteilungen vor die Herausforderung, mit einem nachhaltigen HR-Management auf die aktuellen Unsicherheiten angemessen zu reagieren und gleichzeitig neue und angepasste mittel- und langfristige Handlungsstrategien zu entwickeln. Die Veränderungen im Arbeitsalltag und die Ausweitung von Home-Office führen zu neuen Anforderungen an Führungskräfte. Unternehmen müssen sich dem spürbaren Digitalisierungsschub, den Auswirkungen der räumlichen Trennung auf die Zusammenarbeit und den gegenwärtigen Präventionsmaßnahmen zur Eindämmung des Virus stellen.

Was bedeutet die Corona-Krise also für die Personalplanung? Welche Kompetenzen werden jetzt und in Zukunft benötigt? Und welche Strategien können Unternehmen „krisenfester“ machen?

Diesen und weiteren Fragen wollen wir im interaktiven Format des virtuellen Roundtables nachgehen. Am 28. August 2020 um 14:30 Uhr sind Norma Schöwe, Geschäftsführerin der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e. V. (DGFP), sowie Dr. Thymian Bussemer, Vizepräsident des Bundesverbands der Personalmanager (BPM), zu Gast, um mit Abteilungsleiterin Julia Borggräfe aus dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) über HR-Strategien im Kontext von Corona zu sprechen. In der anschließenden Diskussion werden Themen und Fragen der Zuhörer*innen aufgegriffen. Zusammen mit den eingeladenen Referierenden sollen gemeinsame Erfahrungen geteilt und Lösungsansätze gefunden werden, um auch in Krisenzeiten nachhaltige HR-Strategien zu entwickeln.

Interessierte können sich zum einstündigen Format vom Büro oder von zu Hause aus einwählen. Die Diskussion findet in geschütztem Rahmen statt – sie wird also weder live gesendet noch mitgeschnitten oder veröffentlicht. Die Anmeldung ist bis zum 27. August unter diesem Link möglich. Sie erhalten vorab einen Zugangslink mit allen technischen Informationen.

Der Roundtable zum Thema „HR-Strategien“ stimmt auf die INQA-Zukunftswerkstatt 2020 ein, die in diesem Jahr in einem virtuellen Format stattfindet. In der INQA-Zukunftswerkstatt suchen KMU, Politik und Verbände gemeinsam nach Antworten für die Arbeitswelt von morgen. Weitere Informationen zur INQA-Zukunftswerkstatt und einen Rückblick zur letztjährigen Veranstaltung finden Sie hier.