Was wir gelernt haben

Ingo Zielonkowsky, Vorsitzender der Geschäftsführung des Jobcenter Düsseldorf, erläutert seine fünf Empfehlungen aus dem bisherigen Prozess:

  1. Empfehlung

    Auch wenn Vorher nicht alle Prozesse oder Strukturen bis ins kleinste Detail definiert sind, sollte man mutig anfangen. Im weiteren Verlauf werden sich viele Bestandteile klären und einige Prozesse ergeben sich auch erst, wenn man einfach beginnt.

  2. Empfehlung

    Notwendige Änderungen sollten allen Beteiligten angekündigt und dann möglichst schnell umgesetzt werden. Nichts demotiviert die Mitarbeitenden mehr als wenn Verbesserungen nur langsam oder gar nicht umgesetzt werden.

  3. Empfehlung

    Um unnötige Verzögerungen im Projekt zu vermeiden, sollten Prozessmentoren identifiziert und mit der nötigen Entscheidungskompetenz ausgestattet werden. So kann aus dem Projekt heraus schnell und eigenständig auf Herausforderungen reagiert werden.

  4. Empfehlung

    Das Projekt sollte die sichtbare Unterstützung der Geschäftsführung besitzen. Nur so kann der langfristige Erfolg des Projektes in der Organisation sichergestellt werden.

  5. Empfehlung

    Ein gewisses Interesse an der Digitalisierung sollten die am Projekt beteiligten Personen mitbringen. Nur mit Spaß und Leidenschaft lassen sich die Projektziele erreichen.