Was wir gelernt haben

Michael Pirkl, Geschäftsführer der Führungsakademie der Bundesagentur für Arbeit, erläutert seine fünf Empfehlungen aus dem bisherigen Prozess:

  1. Empfehlung

    Mit dem NürBAnum wurde ein Raum geschaffen, der den Geist frei macht. Die Variabilität der Räume regt geradezu dazu an, zu probieren, zu üben, zu machen, über Grenzen zu denken.

  2. Empfehlung

    Wenn man möchte, dass sich Menschen an ihrem Arbeitsplatz anders verhalten, so muss man Muster brechen. Je mehr und je konsequenter desto besser. Dafür wurde der Erlebnisraum geschaffen.

  3. Empfehlung

    Es gibt nicht "die eine Lösung" die für alle passt. Daher haben wir verschiedene Umgebungen nebeneinander geschaffen – so ist für jeden ein passender Experimentier-/Lösungsraum dabei

  4. Empfehlung

    Die Teilnehmenden tauchen in eine innovative Denkwerkstatt ein, die zum Denken und Ausprobieren einlädt. Genau das ist es, was hier passiert. Beweglichkeit wird gefordert und freigesetzt.

  5. Empfehlung

    Der erzeugte Freiraum stärkt wiederum die Eigenverantwortung jedes Teilnehmenden auch beim Agieren in Unsicherheit mit der Unterstützung durch die flexible Infrastruktur.